• Amadeus

Bürgermedaille der Stadt Oberkirch für Bernd Riegelsberger

Bernd Riegelsberger erhielt am 5.12. in feierlichem Rahmen in der Erwin-Braun-Halle die Bürgermedaille der Stadt Oberkirch von OB Matthias Braun überreicht: „Wer kennt ihn nicht als Schauspieler?“, fragte der OB zu Beginn. In 531 Aufführungen bei 30 Inszenierungen mit 66 000 Zuschauern wirkte er als Schauspieler mit, besonders wichtig aber, dass er seit 1984 im Vorstand der Bühne  für die Finanzen des Vereins, dessen kulturelle Wichtigkeit der OB hervorhob,  zuständig ist. Der OB gratulierte ihm zusammen mit dem Vorsitzenden Arthur Hilberer nach der Feierlichkeit noch ganz persönlich.

 

 

 

„freches hus“ als baufällige Klosterruine mit Baugerüst

Unterm gemeinsamen Schirm: Vorsitzender Arthur Hilberer und Künstlerische Leiterin der Burgbühne, Cornelia Bitsch, sehen positiv in die neue Spielzeit 2016/17Burgbühne stellt Theaterprogramm 2016 bis Frühjahr 2017 vor
Zwei Neuinszenierungen und eine Wiederaufnahme wird die Burgbühne in den nächsten Monaten bieten: Von der Freilichtinszenierung „Himmel auf Erden“ über die „Männer“-Revue bis zur Wiederaufnahme von „Runter zum Fluss“ im Frühjahr 2017.

Weiterlesen ...

Christel Berger erhält die Ehrenmitgliedschaft

Christel Berger erhält nach fast 30-jähriger Tätigkeit in der Vorstandschaft die Ehrenmitgliedschaft der Burgbühne

Ehrenmitglied Christel Berger

1984 gehörte sie zu den Gründungsmitgliedern des neuen Theatervereins und spielte in zahlreichen Rollen mit allen Regisseuren der Burgbühne: „Arsen und Spitzenhäubchen“, „Ladykillers“, „Ahnungslose Engel“, Kabarettistische Revue, Uta von Schauenburg in „Allerheiligen“, „Harold und Maude“, „Loriot“ und und ...

Weiterlesen ...

Hochzeit Bruno Männle

Musik verbindet: Bruno Männle lernte die ungarische Kirchenmusikerin in Detmold bei einem Konzert kennen. Vergangenes Wochenende heirateten die beiden, „eingebettet in die Zuneigung vieler Menschen“, wie Pfarrer Lukas Wehrle in einer sehr persönlichen  und anrührenden Trauung feststellte Er schenkte dem Brautpaar eine Kirchendachziegel, denn das „Dach des Glaubens und die Musik“ verbinde das Paar. Männle ist sowohl Mitglied im Stiftungsrat der Pfarrgemeinde als auch im Vorstand des Schönstatt-Zentrums Marienfried.  Musikerfreunde von Zsuzsa Urbán-Männle und die Band „Sound up“, deren Technik Bruno Männle normalerweise steuert, umrahmten den Gottesdienst. Die Burgbühne betreute den anschließenden Empfang in St. Michael – schließlich ist Bruno Männle Stellvertretender Vorsitzender der Bühne, Technischer Leiter und schult auch den Technikernachwuchs - viele ehemalige und jetzige Techniker waren zur Trauung gekommen. Angesichts des Regens wurde das Spalierstehen der Burgbühnler  unter „ein gemeinsames Dach“ verlegt.

Weitere Beiträge ...