• Amadeus

Vereinschronik

Die Geschichte der Burgbühne

Die Gründung des Vereins: 6. Oktober 1984

Der Name des Vereins:
Ursprünglich war geplant in der Ruine der Schauenburg zu spielen, daher der Name Burgbühne. Es fand sich jedoch ein Platz in der Stadtmitte vor der alten Stadtmauer, der Garten des `s freche hûs, wo die Freilichtaufführungen stattfinden. Bei schlechtem Wetter und im Winter wird im ´s freche hûs gespielt.

Das Motto der Burgbühne:
Es hat mir so wollen behagen, mit Lachen die Wahrheit zu sagen ! (J.J. Chr. von Grimmelshausen)

Neuinszenierungen: Zwei bis drei pro Jahr

Anzahl der Inszenierungen seit Gründung des Vereins:
22 Freilichtaufführungen und 52 Saalaufführungen (mit Wiederholungen)

Anzahl der Aufführungen seit der Gründung des Vereins:
ca. 850 mit fast 100.000 Zuschauern