Neuer Regisseur für die Burgbühne

Thomas Höhne übernimmt die Regie im Freilichtstück 2021: „Langeweile ist doch das letzte, was man im Theater empfinden darf!“

Neuer Regisseur für die Burgbühne

Oberkirch (Gj). Thomas Höhne ist Schauspieler und Regisseur sowohl im Profi- wie im Amateurbereich und Theaterleiter einer eigenen Bühne. Nach verschiedenen Engagements an unterschiedlichen Bühnen (z.B. am Schauspielhaus Düsseldorf, Theater Bremen und Wuppertaler Bühnen), mehrjähriger Dozententätigkeit an Schauspielschulen und einer ersten Regie am Theater Wismar kam Höhne 2004 ans Theater Baden-Baden, wo er parallel zu seiner Tätigkeit als Schauspieler bei einer Vielzahl von Stücken (z.B. „Die Dreigroschenoper“, „Manche mögen‘s heiß“ oder “My fair Lady“) Regie geführt hat.

Mittlerweile hat er in über 100 Inszenierungen mitgespielt, bei annähernd 30 Stücken Regie geführt, arbeitet häufig als Schauspieldozent und wirkt bei Film und Funk mit. Seit vier Jahren besitzt er sogar ein eigenes Theater in Gernsbach, wo er nach zweijähriger Umbau- und Ausbauzeit aus einer alten Turnhalle ein kleines, aber feines Theater entstehen ließ, das auch als Veranstaltungsort für Seminare, Schauspieltraining und Konzerte fungiert.

Als Schauspieler spielte er viele Jahre bei den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall: „Mit großer Lust und Leidenschaft draußen“. „Dracula“ und „Cyrano von Bergerac“ wurden von ihm als Freilichtaufführungen am „Theater im Kurpark“  Gernsbach und „Ein Sommernachtstraum“ bei den Volksschauspielen in Ötigheim inszeniert. „Ich glaube an das Theater als einen ewigen, unzerstörbaren Ort der Begegnungen und des Erzählens, an dem wir uns kollektiv die großen und kleinen Fragen unserer menschlichen Existenz bewusst machen und uns darüber austauschen. Gemeinsam staunen, lachen und nachdenken!“ Höhnes Theatercredo ist (nach Alban Berg): „Langeweile ist doch das letzte, was man im Theater empfinden darf.“

Höhne freut sich sehr, zur „weiteren Entwicklung“ der Burgbühne beitragen zu können, er sieht die Oberkircher Bühne als eine „hervorragend etablierte und im Kulturkalender der Region fest verankerte Theaterinstitution“ – umso mehr, als er schon bei Aufführungen der Bühne als Besucher dabei war.

Seinen Arbeitsstil sieht er von Kooperation und Freude am wechselseitigen Austausch geprägt: „Theater muss Spaß machen, die Proben und die Aufführungen!“

Erst nach dem Kennenlernen des Ensembles und dem Austausch mit ihm will er das zukünftige Stück, die Besetzung und die Struktur der gemeinsamen Arbeit definieren. Zu einem Treffen mit den Mitgliedern des Theatervereins konnte es bisher wegen den Versammlungs-Einschränkungen durch die Corona-Pandemie leider noch nicht kommen.

 

Termine

    Tickets

    Karten können Sie bei Vorverkaufsstellen vor Ort oder online kaufen.

    0800 911 811 711
    Preise:
    Vorverkauf 13€ / Abendkasse 14€
    Preisreduktion ab 10 Personen

    Ihr Weg zu uns

    ’s freche hûs
    Apothekergasse 7
    77704 Oberkirch

    Die Aufführungen finden entweder im s’freche hûs (Eingang Apothekergasse) oder im angrenzenden Garten (Eingang Südring) statt.

    Parkplätze finden Sie auf dem Marktplatz.